Emojis werden nicht angezeigt?

Relaunch 🥳

Es gab ja schon länger wieder was zu tun am Blog (also außer Schreiben jetzt). Irgendwie konnte ich aber 2021 erstmal garkeine Lust dafür zusammenkratzen. Es fehlte auch noch an der zündenden Idee… Jedenfalls war das ein prima Argument, nichts zu tun. Aber mit jedem weiteren Monat wurde es schwieriger, zu verdrängen, dass das da in meiner Verantwortung liegt – und so habe ich jetzt endlich mal Hand angelegt. […]


Es ist möglich, Tweetempfehlungen zu muten.

Mir gefällt das, 1000 anderen sicher auch Bin gerade darauf gestoßen, dass man über „Stummgeschaltete Wörter“ auch Kategorien von Tweets ansprechen kann. Und dass Leute herausgefunden haben, mit welchen Zauberwörtern man Twitter dazu bewegt, einem keine Schmunzeltweets mehr in die mühsam selbst kuratierte Timeline zu schlonzen. Leider schien es nirgends eine vollständige & aktuelle Liste zu geben, an die man sich halten konnte, weswegen ich mir selbst eine zusammentragen […]


Wie die Meta­phern real werden und der Selbst­sa­bo­teur die Welt­bühne erobert

Etwas ist anders. Die Art und Weise, wie über Poli­tik gespro­chen, befun­den und geur­teilt wird, ergibt keinen Sinn mehr. Hab‘ ich gerne gelesen. Über den Begriff der Idiotie und darüber, dass uns politkulturelle Vorraussetzungen abhanden gekommen sind, von denen wir garnicht wussten, dass wir sie mitbrachten. Platon schreibt in den Nomoi, dass das Sonder­in­ter­esse „den Staat zerreißt“. Eine Gesell­schaft von Privat­leu­ten ist unmög­lich, weil es keine Vermitt­lung aller Einzel­in­ter­es­sen […]


U-Medienschau #3 (Archivfilmästhetik)

Die Musikvideos des Hamburgers hinter dem Namen Weekend Wolves (kurz: WKND WLVS) sind so einzigartig wie die Musik dazu. Sie verströmen eine mir völlig rätselhafte, gleichermaßen unheimliche wie melancholische Stimmung. Wem diese veraltete Filmästhetik so gar nicht zusagt, dem kann ich nur raten diese U-Medienschau jetzt abzubrechen und nächste Woche wiederzukommen. Die anderen schließen jetzt bitte die alten Röhrenfernseher an. Weekend Wolves – Venus https://www.youtube.com/watch?v=5K-ptkGZewc Ich persönlich warte immer noch […]


Wenn ich wetten müsste

CDU/CSU 35% SPD 19,5% AfD 13% LINKE 9,5% FDP 9,5% Grüne 7,5% Sonstige 6% Hohe Wahlbeteiligung.


U-Medienschau #2 (Kreismusik Edition)

Die letzte U-Medienschau mit der #1 findet sich hier. Heute gehts nicht um Musikvideos, sondern einen ganzen Haufen interessanter Künstler, die unter einem besonderen Label zusammenfanden, das mich nun schon fast 10 Jahre musikalisch begleitet. Käptn Peng & Die Tentakel von Delphi – Die Tentakel von Delphi Thumbnail bunt, Name komisch, Anmutung Hipster, benachbarte Videos sind ganz normaler langweiliger deutscher Rap – Das muss man doch mal anklicken. So […]


U-Medienschau #1

Ich liebe Musikvideos. Mein YouTube-Account, der um die 30 Playlists zählt, enthält auch eine Playlist, die ich eigens für gute  Musikvideos („fast nur die sehenswerten“) erstellt habe. Aber ich halte mich auch für jemanden, dessen Musikgeschmack schon etwas um die Welt gekommen ist, und der für viele Dinge offen ist, solange sie frisch sind oder zumindest etwas besser machen als die Vorgänger. Aber auch wenn meine Zeit als jugendlich-ignoranter […]


Disintermediation

Within economics, this transition to direct selling — of cutting out sales reps like Joyce in lieu of websites like DHgate.com — is known as disintermediation, and it’s one of the defining characteristics of the internet age. Companies like Uber, Amazon and Priceline have succeeded by disintermediating enormous industries (taxi dispatchers, brick-and-mortar retailers, travel agents). The logic of disintermediation seems self-evident: By putting factories directly in contact with stores, […]


Waagenrede, die:

Ausdruck einer verbreiteten Neigung, auf so wahrgenommene Bias in der öffentlichen Diskussion eines – häufig politischen – Themas mit der Einnahme der vermeintlich unterliegenden Positionen zu reagieren, die die redende Person auch erklärtermaßen selbst für falsch oder sogar gefährlich halten kann.  Politische Überzeugungen, aber auch Mitleid werden dabei häufig als Motive genannt. Der Bezug zu Waagen liegt in der häufig als Rechtfertigung herangezogenen Metapher von einem gewünschten Gegengewicht. Vgl. […]